Ober-/Futtermaterial

Nur das Beste

Beim Ober-/Futtermaterial verwendet LOWA ausschließlich hochwertige Leder und Synthetik von ausgewählten Lieferanten. Optimal aufeinander abgestimmte Futtermaterialien garantieren eine sehr gute Passform und einen perfekten Tragekomfort.

Obermaterial

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch das Naturprodukt Leder für die unterschiedlichsten Zwecke. Bei der Schuhherstellung ist Leder das wohl wichtigste Material, weil es durch seine einzigartige Kombination von verschiedenen Eigenschaften unerreichte Vorteile bietet. Obwohl die Industrie seit Jahren mit den verschiedensten neuen Materialien experimentiert, konnte bisher noch kein auch nur annähernd so hochwertiger Ersatz dafür gefunden werden.

Leder ist - allgemein gesprochen - "tierische Haut, die durch Gerbung haltbar gemacht wurde". Das Leder, das bei LOWA-Schuhen eingesetzt wird, stammt ausschließlich von Rindern europäischer Herkunft und ist natürlich schadstofffrei. Egal ob weiches Bordürenleder, geschmeidiges Futterleder, stabiles Oberleder - alles wird aus dem gleichen Grundprodukt hergestellt.

 

Nubukleder

Nubukleder

Ein Vollnarbenleder, das leicht angeschliffen wird.

Dieses Leder besitzt ein samtiges Aussehen.

Nubuk kann je nach gewünschtem Look geölt oder gewachst werden oder unbehandelt bleiben.

Veloursleder

Veloursleder 

Hierbei handelt es sich um die Unterseite der Haut.

Veloursleder ist aufgrund seiner rauen Textur besonders unempfindlich. Es wird zum Teil als Kappen im Fersen- und Zehenbereich eingesetzt.

Veloursleder kann je nach gewünschtem Look geölt oder gewachst werden, aber auch unbehandelt bleiben.

Vollnarbenleder

Vollnarbenleder

Dies ist die "Oberhaut" des Leders.

Aufgrund seiner Dicke ist dieses Leder besonders strapazierfähig.

Es kann glatt oder strukturiert sein.

Futtermaterial

Ein gutes Schuhfutter muss für den Fuß grundsätzlich ein optimales Schuhinnenklima schaffen. Die bei körperlichen Aktivitäten entstehende Feuchtigkeit muss auf schnellstem Wege vom Fuß weggeleitet und nach außen transportiert werden. Nur so können Hitzestau und Blasenbildung verhindert werden. Eine schnelle Rücktrocknung des Materials sollte gewährleistet sein, um die "Wartezeit" nach einer Tour nicht unnötig zu verlängern. Gleichzeitig muss sich die Oberfläche angenehm anfühlen und das Material faltenfrei im Schuh liegen.

 

GORE-TEX Futter

GORE-TEX® - das Schuhfutter 

Ein doppellagiges Futtermaterial wird mit der GORE-TEX® Membran verbunden. Dieses GORE-TEX® Footwear System sorgt dafür, dass die Schuhe wasserdicht und atmungsaktiv sind. Es verhindert, dass Wasser in den Schuh eindringt, lässt Ihre Füße aber dennoch "atmen" und schafft so idealen Klimakomfort im Schuh. Und das auch bei Kälte, Schnee und widrigsten Witterungsbedingungen.

Lederfutter

Leder - das Schuhfutter 

Hier wird bei LOWA geschmeidiges, weiches Rind-Nappaleder mit 1 bis 1,5 mm Dicke verwendet. Es wird nicht gefärbt, wodurch die Poren völlig offen bleiben. Dadurch liegt die Wasseraufnahmefähigkeit etwa bei 200% des Eigengewichts.
Die hohe Feuchtigkeitsaufnahme und der angenehme Sitz eines ledergefütterten Schuhs ermöglichen ein langes komfortables Laufen mit trockenen, nicht zu heißen Füßen. Lediglich bei langen Touren, z.B. über mehrere Tage, muss die längere Trockenzeit eines ledergefütterten Schuhs berücksichtigt werden. 

Textil/Synthetik

Textil/Synthetik - das Schuhfutter

In diesem Bereich setzt LOWA auf eine optimierte Materialkombination aus Polyester und Polyamid. Aufgrund der vielseitigen Eigenschaften, wie hoher Wärme- und Feuchtigkeitstransport, hohe Abrieb- und Reißfestigkeit sowie einer angenehmen Haptik, erreichen wir einen hohen Tragekomfort.