Emma Lorenz

Emma Lorenz

Die verschiedenen Bewegungen beim Klettern und Bouldern faszinieren mich.

Emma Lorenz

Eine lebensverändernde Entscheidung

Dass sich durch diese kleine Entscheidung so viel in ihrem Leben ändern würde, damit hat Emma Lorenz im Jahr 2013 wohl nicht gerechnet. Die damals 12-jährige Emma war eigentlich nur auf der Suche nach etwas Neuem und so begleitete sie ihre Mutter zum Sport – genauer gesagt zum Klettern. Kaum hatte sich Emma die Schuhe angezogen und hing an der Wand, war der Grundstein für die Nachwuchskletterkarriere gelegt.

Bereits über ein Jahr später startete Emma in der weiblichen C-Jugend am NRW-Overall-Cup und belegte den ersten Platz. Dieser Erfolg sollte nicht der letzte gewesen sein. 2015 sicherte sie sich in der ersten Offenen NRW-Landesmeisterschaft Bouldern in der weiblichen B-Jugend den vierten Platz und bei der zweiten Runde im Juni 2015 schaffte es Emma sogar ganz nach oben aufs Treppchen. Auch das Jahr darauf holte sich die Kletterin des DAV-Kaders Rheinland-Köln zwei Plätze auf dem Treppchen und wurde zudem Westdeutsche Meisterin in der Overall-Wertung. In das Jahr 2017 startete sie gleich mit dem dritten Platz in der Offenen NRW-Meisterschaft Bouldern, hinter ihrer Trainingspartnerin und LOWA-CLIMBING-Team-Kollegin Luisa Flohé.

Emma Lorenz
Emma Lorenz
Emma Lorenz
Emma Lorenz