Xari Mayr

Lieber Xari,
wir erinnern uns als wäre es gestern gewesen, als Du das erste Mal bei einem unserer Events dabei warst. Du hast dafür gesorgt, dass wir stets sicher unterwegs waren und uns mit Deiner ruhigen Art begleitet. Deine Freude am Leben war ansteckend. Das Bergsteigen war für Dich Leidenschaft, Inspiration und Beruf zugleich. Du warst nicht nur Teil unseres ACTIVE Teams, sondern auch ein sehr guter Freund. In unserem Team wirst Du Deinen Platz immer behalten. Wir werden Dich vermissen und unsere Gedanken sind nun bei Deiner Familie und Deinen Freunden.

In Freundschaft Dein LOWA-Team

Xari Mayr

Macht, was euch Spaß macht und verfolgt eure eigenen Ziele!

Xari Mayr

Wer aus dem Raum Garmisch kommt, mit den Bergen vor der Haustüre, kann eigentlich nichts anderes werden als Bergsportler. Und genau so war es auch bei Franz-Xaver "Xari" Mayr. Seine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker hatte er zwar abgeschlossen, aber er sagte selbst, dass das nicht wirklich sein Weg war. Deshalb ließ er sich zum Bergführer ausbilden und arbeitete seitdem hauptberuflich als eben solcher.

Xaver Mayr
Xaver Mayr

Als jüngstes Mitglied des DAV Expedkaders schaffte er zusammen mit seinen LOWA ACTIVE-Team-Kollegen Josef Pfnür, Raffaele Sebastiani und Tobias Karpinski zwei Erstbegehungen in Kirgisistan. Ihr Trainer und LOWA PRO-Team-Mitglied David Göttler brachte die Fünfer-Gruppe im Sommer 2015 während der Abschlussexpedition gleich zweimal auf über 5.000 Meter. Für Xari zählte das zu einem der vielen Highlights, die ihm der Bergsport bot. Für ihn war es gerade diese Vielseitigkeit, die ihn so faszinierte.

 

Xari verunglückte am 27.01.2018 tödlich beim Abstieg eines Eisfalles am Ende des Südtiroler Langentals.

Xaver Mayr