LOWA-Athlet Yannick Flohé wird Deutscher Meister im Bouldern

Am 16. und 17. Juni war es wieder soweit: Im Rahmen der OutDoor Messe in Friedrichshafen fand die Deutsche Meisterschaft im Bouldern statt. Beim größten nationalen Boulderevent des Jahres traten 38 Damen und 42 Herren gegeneinander an.

Für LOWA ein voller Erfolg, denn am Ende standen gleich zwei Athleten des Schuhherstellers auf dem Treppchen. Platz eins ging an Yannick Flohé und Platz drei an Christoph Schweiger.

Beim diesjährigen Event traten nur die talentiertesten Boulderinnen und Boulderer des Landes gegeneinander an. Denn neben den Mitgliedern des Nationalkaders durften die einzelnen Landesverbände nur jeweils vier Damen und vier Herren nominieren, die sich über regionale Meisterschaften qualifizieren konnten.

Als vielversprechendes Nachwuchstalent ging Yannick Flohé von der DAV-Sektion Aachen an den Start. Der 18-Jährige hat schon bei mehreren internationalen Jugendwettkämpfen auf dem Treppchen gestanden und kletterte dieses Jahr schon bei zwei Boulderweltcups unter die Top 20. Immer am Fuß ist dabei der LOWA-Kletterschuh ROCKET. Mit diesem bewies er auch bei der Deutschen Meisterschaft wieder seine Stärke und konnte schlussendlich alle Finalboulder flashen.

Doch auch Christoph Schweiger zeigte, dass er den anspruchsvollen Bouldern gewachsen war. Der Ingolstädter ist Mitglied im Jugend Nationalkader Sportklettern und konnte sich bereits vielfach einen Platz auf dem Treppchen in nationalen und internationalen Wettbewerben sichern.

Das LOWA-Team gratuliert seinen Athleten Yannick und Christoph herzlich zu diesen grandiosen Platzierungen!