LOWA Women

Frauen im Fokus

Dass ein Frauenfuß anders ist als ein Männerfuß bestreitet sicherlich niemand. Daher produziert LOWA seit jeher Outdoor-Schuhe, die speziell auf die weibliche Anatomie abgestimmt sind. Auf den ersten Blick ist der Unterschied zwischen einem Männer- und einem Frauenschuh eigentlich nicht erkennbar. Beim Tragen merkt man aber sofort, dass zahlreiche funktionale Details und ausgefeilte Technologien den Unterschied machen.

LOWA speziell für Frauenfüße

LOWA "Women's Features"

1. Weicher Schaftabschluss
2. Speziell gepolsterte Zunge
3. LOWA Frauenleisten
4. Zwischen- und Einlegesohle speziell für Frauen

Weicher Schaftabschluss

Bei Frauen beginnt der Wadenansatz früher als bei Männern. Daher sind Outdoor- Schuhe für Frauen bei LOWA mit einem speziellen Schaftabschluss ausgestattet. Dieser ist weicher und flexibler.

Speziell gepolsterte Zunge

Zur Vermeidung von Druckstellen ist die Zunge bei Frauenschuhen mit einem viscoelastischen Schaumstoff gepolstert. Bei Einwirkung von Körperwärme passt sich dieser dann den anatomischen Gegebenheiten des Rists und Schienbeins an. Dadurch verrutscht die Zunge nicht seitlich und der Tragekomfort wird erheblich erhöht.

LOWA Frauenleisten

Um eine optimale Passform zu gewährleisten, wird der Leisten bei Frauenmodellen speziell an die weibliche Anatomie angepasst. Der Leisten ist maßgeblich dafür zuständig, dass der Schuh gut sitzt. Da Frauenfüße über ein geringeres Volumen verfügen, wird zum Beispiel die Risthöhe und der Ballenumfang angepasst.

Zwischen- und Einlegesohle speziell für Frauen

Frauen absorbieren die beim Gehen auftretenden Kräfte zum größten Teil mit ihren Gelenken und Bändern. Daher setzt LOWA eine flexiblere Zwischensohle ein, die für eine gute Dämpfung sorgt. Für ein angenehmes Tragegefühl im Schuh ist die Einlegesohle zuständig. Diese ist aus einem weichen viscoelastischen Schaum und einem soften Obermaterial gefertig. Dadurch schmiegt sie sich optimal an den Fuß an.