Produktionsstandorte

Als Branchenführer setzt LOWA im Zeitalter der Globalisierung bewusst auf „Made in Europe“, um beste Produktqualität, faire Löhne und eine soziale Absicherung der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Durch die europäische Produktion gewährleistet LOWA, dass das umfassende Know-how und die Kontrolle über die Technologien in den eigenen Händen behalten wird. Darüber hinaus ist es dem Unternehmen möglich, deutlich kürzere Lieferzeiten einzuhalten. Ein weiterer, ganz entscheidender Punkt ist die durchgängige Qualitätskontrolle auf jeder einzelnen Stufe der Produktion.

Aktuell produziert LOWA am Hauptsitz im bayerischen Jetzendorf, in der Slowakei, in Italien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Tschechien.


Deutschland

Firmenname: LOWA Sportschuhe GmbH
Standort: Jetzendorf
Headquarter seit: 1923
Produktion: Alpine, Backpacking, Trekking und Musterproduktion
Schuhe pro Woche: ca. 7.200 Paar

Die LOWA Sportschuhe GmbH wurde 1923 in Jetzendorf von Lorenz Wagner gegründet und ist der Hauptsitz des internationalen Unternehmens. Was 1923 mit einer kleinen Produktion handgefertigter Haferlschuhe begann, entwickelte sich über die Jahre zu einem Unternehmen mit Weltruf. Trotz zunehmender Internationalisierung hat sich LOWA bewusst dazu entschieden, am Stammsitz Jetzendorf festzuhalten. Der Produktionsstandort in Deutschland verkörpert für das Unternehmen die Verbindung einer langjährigen Firmentradition mit Werten wie Qualitätsbewusstsein, überdurchschnittlichem Service, Innovationsfreude sowie kontinuierlicher Modernisierung. Heute arbeiten in Jetzendorf rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Produktion sind hier auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die zentrale Verwaltung untergebracht. Die Produktions- und Verwaltungsgebäude wurden immer wieder den veränderten Anforderungen angepasst und zuletzt 2002 erweitert. 2016 hat LOWA einen Großteil der Firmenparkplätze mit einer Photovoltaikanlage überdacht, die jährlich ein Sechstel des Stroms liefert, den das Unternehmen verbraucht.


Slowakei

Firmenname: RIALTO s.r.o.
Standort: Bošany
Entfernung zu LOWA: 681 Kilometer
Partner seit: 1996
Produktion: All Terrain Classic, All Terrain Sport, Travel, Kids
Schuhe pro Woche: ca. 60.000 Paar

Das Unternehmen RIALTO ist ein Tochterunternehmen des italienischen Schuhspezialisten RIKO SPORT und die zweitgrößte Schuhfabrik in der Slowakei. Im Jahr 1999 wurde ein altes Firmenareal von den heutigen Eigentümern aufgekauft und eine moderne Fabrikanlage errichtet. Die Gemeinde Bošany liegt auf dem Donauhügelland im Nordwesten der Slowakei und zählt rund 5.000 Einwohner. RIALTO ist der größte Arbeitgeber in der Region und beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für diese ist eine Kranken- und Sozialversicherung ebenso selbstverständlich wie Zuschläge für Schicht- bzw. Nachtarbeit. Als Besonderheit finanziert das Unternehmen 13 Buslinien, deren Benutzung für die Beschäftigten kostenlos ist.


Italien

Firmenname: GARDEN SPORT S.r.l.
Standort: Montebelluna
Entfernung zu LOWA: 497 Kilometer
Partner seit: 1993
Produktion: Alpine, Backpacking, Trekking
Schuhe pro Woche:ca. 2.000 Paar

GARDEN SPORT ist die kleinste Firma im europäischen LOWA-Produktionsverbund. Das Unternehmen wurde 1963 vom Vater des heutigen Firmenchefs Giuliano Deon gegründet. Die Region rund um die Stadt Montebelluna in der norditalienischen Region Venetien ist ein traditioneller Produktionsstandort der Schuhindustrie und bildet mit der Metropole Mailand das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Der LOWA-Produktionsstandort in Italien fertigt vorwiegend Berg- und Wanderschuhe und beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Firma modernisiert sich stetig. Im Jahr 2015 wurde der letzte Anbau bezogen.


Kroatien

Firmenname: LORA d.o.o.
Standort: Križevci
Entfernung zu LOWA: 664 Kilometer
Partner seit: 1998
Produktion: Schaftproduktion
Schäfte pro Woche: ca. 3.000 Paar

Die Firma LORA liegt in der nordöstlich von Zagreb gelegenen Stadt Križevci und wurde 1998 gegründet. In der Anfangszeit beschäftigte das Unternehmen rund 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute zählt die Belegschaft rund 150 Personen, davon 80 Prozent Frauen. Damit zählt LORA zu einem der wichtigsten Arbeitgeber in der Region. Im Jahr 2007 wurden die Werkshallen am Ortsrand bezogen. LORA arbeitet in zwei Schichten und hat sich auf die Produktion von Schäften spezialisiert. Die Firma übernimmt ebenfalls die Fahrt- und Essenskosten für die Beschäftigten.


Bosnien-Herzegowina

Firmenname: ŠKREBIĆ Company d.o.o.
Standort: Teslić
Entfernung zu LOWA: 881 Kilometer
Partner seit: 2011
Produktion: Schaftproduktion
Schäfte pro Woche: ca. 2.800 Paar

Die Firma ŠKREBIĆ wurde 1997 gegründet und beschäftigt heute rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 230 davon arbeiten für LOWA. Dabei handelt es sich überwiegend um Frauen. Die Schuhfabrik liegt in der Kleinstadt Teslić im Norden von Bosnien-Herzegowina und zählt zu den bedeutendsten Arbeitgebern in der Region. Aufgrund der Firmengröße zählt das Unternehmen in Bosnien-Herzegowina zu den Großunternehmen und unterliegt als solches einer besonderen staatlichen Aufsicht. Die Firma ŠKREBIĆ stellt sechs bis sieben Buslinien sowie etliche Minibusse, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den weiter entfernten Stadtteilen in die Fabrik und wieder nach Hause bringen. Ebenso wie in anderen Partnerunternehmen von LOWA ist das Essen in der Firmenkantine für die Beschäftigten gratis.

Firmenname: BEMA d.o.o.
Standort: Banja Luka
Entfernung zu LOWA: 789 Kilometer
Partner seit: 2008
Produktion: Schaftproduktion
Schäfte pro Woche: ca. 1.800 Paar

Die Schuhfabrik BEMA liegt ebenfalls im Norden des Landes, in Banja Luka, der zweitgrößten Stadt von Bosnien-Herzegowina. Das Unternehmen ist aus der Schuhfabrik BOSNA hervorgegangen und arbeitet heute in einem Teil der alten Fabrikanlagen, die kontinuierlich modernisiert werden. BEMA ist heute einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Urlaubsregelungen bei BEMA sind mit denen bei ŠKREBIĆ identisch. Beide Firmen haben im Sommer für drei Wochen und über Weihnachten noch einmal zwischen zehn Tagen und zwei Wochen Betriebsferien. In Banja Luka werden von der Schuhfabrik zehn Buslinien für die Pendler bezahlt. Wer abseits der Einzugsgebiete dieser Pendlerlinien wohnt, bekommt den Preis für die Fahrt mit öffentlichen Bussen erstattet. Ebenso wie bei ŠKREBIĆ ist das Kantinenessen kostenlos.


Tschechien

Firmenname: TRIOP
Standort: Fryšták
Entfernung zu LOWA: 670 Kilometer
Partner seit: 2011
Produktion: Kletterschuhe

Das Unternehmen TRIOP ist ein auf Kletterschuhe spezialisiertes Unternehmen, das über 25 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Kletterschuhen hat. Alle Schuhe werden in Tschechien produziert. Die Stadt Fryšták liegt im Osten Tschechiens, am südwestlichen Fuße der Hosteiner Berge in der Freistadtler Senke, am Übergang von der Mährischen Walachei zur Hanna.

Firmenname: SALTIC s.r.o.
Standort: Zlín
Entfernung zu LOWA: 680 Kilometer
Partner seit: 2011
Produktion: Kletterschuhe

Die Stadt Zlín zählt mit mehr als 75.000 Einwohnern zum Industriezentrum der Region Zlínský kraj in Mähren und liegt etwa sieben Kilometer südlich von Fryšták. Das Unternehmen SALTIC s.r.o. wurde 1990 in Zlín gegründet und ist seit Beginn auf die Produktion von Kletterschuhen spezialisiert.