Unternehmen

Die LOWA Sportschuhe GmbH wurde 1923 gegründet und gehört seit 1993 zur italienischen Firmengruppe Tecnica. Hauptsitz der Firma ist das bayerische Jetzendorf bei München.

LOWA in Kürze

1923

Lorenz Wagner gründet im bayerischen Jetzendorf bei München das Unternehmen LOWA.

1993

Die italienische Firmengruppe Tecnica übernimmt die LOWA Sportschuhe GmbH. Geschäftsführer sind Werner Riethmann sowie Ruggero Zanatta, genannt Giancarlo Zanatta. Aufsichtsratsvorsitzender ist Alberto Zanatta.

2013

LOWA feiert sein 90. Firmenjubiläum und ist eine der führenden Marken in den deutschsprachigen Ländern.

100

Alle LOWA-Schuhe werden zu 100 % in Europa produziert. Klassische Bergschuhe werden in Deutschland und Italien gefertigt, während die Multifunktions-, Kinder- und Travel-Linien in der Slowakei hergestellt werden.

55

LOWA vertreibt seine Produkte in 55 Exportländer.

30

Von Nachwuchstalenten bis zu Top-Bergsteigern: LOWA fördert über 30 Athleten im LOWA PRO Team, LOWA ACTIVE Team und LOWA JUNIOR Team.
Erfahren Sie mehr über unsere Athleten

250

Am Hauptsitz Jetzendorf beschäftigt LOWA rund 250 Mitarbeiter.

6

Die LOWA-Produktpalette erstreckt sich über sechs Index-Kategorien. Von Bergschuhen aus dem Alpine- und Backpacking-Segment, über funktionelle Modelle aus den Bereichen Trekking, All Terrain Classic und All Terrain Sport bis hin zu trendigen Travel-Schuhen. Ergänzt werden die Index-Kategorien um eine Kids-Kollektion sowie Cold Weather Boots und Climbing.
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte

2,8

LOWA baut seine Marktstellung kontinuierlich aus. Im Jahr 1993 fertigte der Traditionsschuster rund 350.000 Paar Schuhe. Heute sind es bereits fast 2,8 Millionen.


Zertifizierungen und Mitgliedschaften

ISO 9001:2015

LOWA ist seit 2008 nach der international gültigen Norm für Qualitätsmanagement-Systeme, der ISO 9001:2008, zertifiziert und stellt sich seither einer jährlichen, externen Überprüfung. Das Zertifikat bestätigt, dass bei LOWA die Prozessabläufe klar und transparent definiert sind. Ziel ist immer das Erreichen der Kundenzufriedenheit. Das gilt für die LOWA-Händler und Konsumenten gleichermaßen. Bei dem durch das Prüf- und Forschungsinstitut für die Schuhindustrie (PFI) durchgeführten Audit spielen auch wirtschaftliche und soziale Gesichtspunkte eine wichtige Rolle. Im September 2017 hat LOWA erfolgreich die Zertifizierung gemäß der ISO 9001:2015 bestanden.

LOWA ist Mitglied des BSI und engagiert sich in der Fachgruppe Outdoor und in der CSR-Arbeitsgruppe. Die BSI-Fachgruppen setzen sich mit aktuellen Branchenthemen auseinander und bieten die Möglichkeit zum aktiven Erfahrungsaustausch. Gemeinsam werden Projekte und Studien organisiert.
www.bsi-sport.de

LOWA ist Mitglied in der European Outdoor Group (EOG). Der Verband zur Interessensvertretung der europäischen Outdoor-Branche wurde im Jahr 2003 gegründet. www.europeanoutdoorgroup.com

Ziele und Maßnahmen zum Ausbau des CR-Managements und zur Erhöhung der Transparenz

Laufende Maßnahmen

  • an Multistakeholder-Dialogen teilnehmen
  • Re-Zertifizierung gemäß ISO 9001 (jährlich)

Kurzfristige Ziele

  • Erarbeitung eines LOWA-Unternehmensleitbildes (Q2/2017)
  • LOWA-Unternehmensleitbild aktiv kommunizieren (ab Q4/2017)
  • CR-Programm 2018-2020 vereinbaren (Q4/2017)
  • CR-Engagement im Internet darstellen (Q4/2017)

Mittelfristige Ziele

  • Regelmäßige Information der Mitarbeiter über die CR-Aktivitäten des Unternehmens (Q1/2018)
  • Corporate Compliance-Leitfaden erstellen (Q4/2018)

Langfristige Ziele

  • geeignete CR-Berichtsstandards prüfen (Q4/2019)
  • Kennzahlen für alle wesentlichen CR-Aspekte ermitteln und veröffentlichen (Q4/2020)